Optologisches Zentrum Solothurn - Praxis für visuelle Wahrnehmung       Cordula & Andreas Stocker
Herzlich Willkommen!

Fast 90% aller Sinneseindrücke erleben wir durch das Sehen.
Sehen ist ein sehr komplexer und komplizierter Vorgang, den man nicht von Geburt an besitzt, sondern im Laufe vieler Entwicklungsstufen als einzelne Sehfunktionen Schritt für Schritt erlernt, und mit den anderen Sinnen vernetzt.
Die Augen können rechtsichtig oder fehlsichtig sein.
Viele visuelle Probleme haben ihre Ursache in einer unzureichenden Koordinationsfähigkeit der beiden Augen miteinander.
Oft ist auch die Sehleistung in Ordnung, aber die mangelnde Teambildung der beiden Einzelaugen miteinander bewirkt visuelle Wahrnehmungsstörungen oder asthenopische Beschwerden (wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Nackenschmerzen etc.).

Genau hier beginnt unsere Arbeit in der Funktionaloptometrie.

Wir messen und analysieren die Augen und  die visuelle Verarbeitung des Aufgenommenen und alle damit verbundenen Abweichungen im Sehverhalten.
Dies reicht von einer lückenhaften Sehentwicklung beim Kind und daraus resultierenden Lese-/Lernstörungen, bis hin zu Veränderungen der visuellen Fähigkeiten durch die Auswirkung von Stress, Schädel/Hirntraumas, Stürze etc.
Ziel unserer Arbeit ist es, die visuelle Verarbeitung und Wahrnehmung so zu verbessern (durch individuelles Einsetzen von Therapien,
Visualtraining, Optischen Hilfsmitteln, Verhaltenstraining etc.), dass ein beschwerdefreieres Sehen und eine präziseres Aufnehmen (Lernen, Erinnern) ermöglicht wird.
Die Erfahrung zeigt uns immer wieder, dass eine optimale Lösung der visuellen Problematik oft durch das Zusammenarbeiten mit
 verschiedenen Disziplinen erreicht wird.

Dies sind z.B. Physiotherapeuten, Osteopathen, Myoreflextherapeuten, Augenärzte, Allgemeinmediziner, Kinderärzte, Psychologen, Rolfing-Therapeuten, Ergotherapeuten, Lehrer, Speziallehrkräfte, Craniosacraltherapeuten......usw.

Wem kann Funktionaloptometrie helfen?

-Menschen mit asthenopischen Beschwerden wie Schwindel,  Kopfschmerzen, Augenschmerzen, Nackenschmerzen etc.

-Sehstörungen unbestimmten Ursprungs
-Lern-Leseproblematik (Buchstaben bewegen)
-Konzentrationsprobleme/verminderung
-Aufmerksamkeitsprobleme
-Probleme im Verstehen von Texten
-Verlangsamtes Lernen und Aufnehmen von Inhalten
-Schlechte Auge-Körper-Hand Koordination
-Frühgeborene mit visuellen Problemen
-Fehlsichtigkeiten
-Probleme bei Nah-/Computerarbeit
-Traumatische Hirnverletzungen
-Lichtempfindlichkeit, Herabgesetztes Kontrastsehen
-Probleme Gelesenes zu erinnern
-Subjektive Einschränkung des Gesichtsfelds
-uvm.



Wir hoffen, dass Sie hier alles finden, was Sie zur Information benötigen.
Stöbern Sie durch unsere Webseite und erfahren Sie mehr über uns, oder setzen Sie sich direkt mit uns in Kontakt.